winfried-rathke.de | Blog

27.10.2010

Der Darmverschluß

Filed under: Gedichte — WR @ 14:27

Der Darmverschluß

Ich traf jemand in einem Bus,
der hatte einen Darmverschluß.
Zunächst schien er nur leicht verdrossen,
weil sein Darmausgang verschlossen.

Die Einfuhr funktionierte täglich.
Nur der Export war nicht mehr möglich.
So kam es während unsrer Fahrt
trotz größter Geistesgegenwart

zu einem Knall, und im Verlauf
der Explosion platzte er auf.
Dort wo der Darmverschluss gesessen
lagen nur ein paar Kompressen.

Es roch verbrannt, ein Wölkchen rauchte,
das sehr viel Sauerstoff verbrauchte.
Im Bus hingen auf allen Plätzen,
Darmschlingen, jedoch in Fetzen.

Der Fahrer schimpfte ungeheuer.
Die Reinigung war ziemlich teuer.
Die Bus-Insassen warn verbittert
und haben stundenlang gezittert.

Der Mensch ist leider schlecht behütet,
wenn die Katharsis derart wütet.
Notwendig sind Prophylaxen,
bevor Verstopfungen erwachsen.

Powered by WordPress